Meine Modellbahn und andere Entgleisungen

BR 624 u. BR 634 Das Ende der Quadratschädel. 1.Teil

Die BR 624/634 - Das Ende der Quadratschädel. 1.Teil
!!!Bitte beachten: Seite wird zur Zeit bearbeitet !!!

                                              Bielefeld am 22.02.2006:BR 634 aus Braunschweig, antriebslos auf der letzten Reise nach Hamm .


                                                                M.A.N. Werbeplakat aus 1961


Im strahlendem Glanz zeigt sich der ( Vorserien) VT23.5 von M.A.N. auf einer Werbeseite im Jahr 1961.



Auch der Vorserien VT 24.5 der Waggonfabrik Uerdingen machte sich
 im gleichem Jahr auf einer Werbeseite stark!

      


Kaum vorzustellen, das mich diese Triebwagen fast mein ganzes Leben begleitet haben.
War es doch fast sicher das, wenn ich mal wieder in meiner Heimatstadt an einem geschlossenem Bahnübergang stand, ein Quadratschädel meinen Weg kreuzte.
Das war ab Januar 2004 in Bielefeld dann endgültig vorbei.
Bereits ab dem 1.Mai 2000  übernahm die eurobahn mit sieben eigenen Fahrzeugen die Fahrleistungen zwischen Bielefeld / Rahden sowie Bielefeld /Lemgo .
Ab dem 01.Januar 2004  verdrängte die NordWestBahn ab 1.Januar 2004 die Deutsche Bahn auf den Strecken  Bielefeld/Detmold/Altenbeken sowie Bielefeld/Paderborn mit eigenen Fahrzeugen.
Es wurde aber auch die zum Teil stillgelegte Strecke des Haller_Willem von Bielefeld nach Osnabrück wieder zum Leben erweckt.
Lange Zeit endete diese Stecke in Bad Rothenfelde.


Aus meiner Erinnerung...
Ich erinnere mich noch recht genau an die ersten Einsätze der Quadratschädel, damals als VT 23.5 und VT24.5 für die Vorserienfahrzeuge bezeichnet.
(Als Kind unterschied ich die Fahrzeuge nach der Frontpartie sowie seitlich an der hellen Augenbinde an den vorderen Fenstern)
 
1961:
Es war des Jahr meiner Einschulung.
Wir wohnten unmittelbar an der Nebenbahnstrecke Bielefeld / Lage, nahe dem Bf. Hillegossen.
Anfänglich fuhren im Personenverkehr Tenderloks mit Donnerbüchsen oder Altbautriebwagen der BR VT 45 sowie VT33 und VT36 auf dieser Strecke.
Ich war sehr erstaunt, als dann auf einmal diese roten, langen 3teiligen Triebwagen in den Bahnhof Hillegossen einfuhren.
Ich hielt mich oft am Bahnhof oder am Bahngelände in Hillegossen auf, was meinen Eltern wohl nicht sonderlich gefiel.

 Zur gleichen Zeit bekam ich auch die ersten V 100 zu Gesicht, die sich hierhin vermutlich verirrt hatten.
Mitunter war in Hillegossen recht viel los. Es kamen Güterzüge, die hier geteilt wurden, um einige Wagons abzustellen.
Diese wurden dann von einer Dampfspeicherlok in das Gelände der Feldmühle gezogen.
Endlich kam ich in dem Genuss auch mal mit den neuen Triebwagen mitzufahren, es war die Klassenfahrt nach Detmold zum Hermannsdenkmal.
Ich fühlte mich fast, wie in einer Sänfte getragen.Es gab noch nicht den Geruch von kaltem Zigarrenrauch, wie in den Donnerbüchsen.
Es war aber auch eine Zeit, wo auf weniger genutzten Abstellgleisen mehr und mehr Lokzüge ausgedienter Dampflokomotiven unterschiedlicher Baureihen abgestellt wurden. Bald waren sie dann verschwunden.
Die Bespannung mit Dieselloks nahm deutlich zu, die Elektrifizierung hier in Bielefeld ( Hannover-Hamm) begann erst viel später.
Ich sah die ersten Silberlinge im Verbund mit älteren Wagen bunt gemischt...
(Leider habe ich aus dieser Zeit keine Fotos)

2004

Das war das Ende der BR 624/634 im Raum Ostwestfalen/Lippe.
Eine verkehrsrote, dreiteilige Einheit 624-620-1,924xxxxx,624-668-0 stand noch bis zum 15.Jan. 2004 in Bielefeld zur Reserve vor dem  ehemaligen Bahnbetriebswerks in Nähe des Ringlokschuppen.
Das BW. Osnabrück war schon lange  die Heimat der hier fahrenden Triebwagen der Bau
reihen 624/634 .
Von Osnabrück aus eingesetzt, bis nach Holland und bis ins Ruhrgebiet fahrend, hatten sie noch bis Ende 2004 Schonfrist, bevor die Baureihe 624/634 auch
dort ausgemustert wurde. 
Später wurden die abgestellten Triebwagen antriebslos von einer Elektrolok nach Karlsruhe gezogen und  abgestellt.
Als einziges Exemplar blieb der Triebkopf  624-612-8 im AW. Osnabrück.

Er ist vorn und hinten mit Mittelpufferkupplung und wird ausschießlich zum Verschieben von Fahrzeugen mit Scharfenbergkupplung benötigt!


Auch Cottbus wurde  von der Welle der Ausmusterung nicht verschont, hier wurde diese Baureihe Ende 2004 ausgemustert.
Die hier beheimateten Triebwagen der BR 624  wurden  alle  betriebsbereit nach Polen  PKP abgegeben, wo sie zum Teil noch jetzt ihren Dienst als BR SA110 für den Triebkopf und der BR SA 112 für den Mittelwagen leisten.
Auch aus Osnabrück sind einige Triebwagen nach Polen PKP abgebeben worden.
2005
In Braunschweig bediente man sich der Baureihe 634 noch bis Ende 2005 ,bevor sie auch hier ausgemustert wurden.
Die in Braunschweig stationierten BR 624 wurden bereits 2005 nach Karlsruhe gechleppt.
Die Baureihe 634 wurde 2006 in drei Etappen( 22.02.2006 / 17.03.2006 und  07.04.2006)  antriebslos nach Hamm verbracht, wo sie bist heute noch abgestellt sind!.

 

Am 26.01.2004 fuhr ich nach Osnabück, um ein paar Detailfotosfür den Selbstbau dieser Triebwagen im Maßstab 1zu160  zu schießen.

Bitte beachten:
Die hier abgelegten Bilder sind aufgenommen worden, um positionen von Beschriftungen oder Details verschiedener Baugruppen festzuhalten.
Für Modellbauer vieleicht recht nützlich. Über Bilder ganzer Züge verfüge ich leider nicht!
Die Bilder unterliegen meinem (C).Veröffentlichung an anderer Stelle bitte nur mit meiner Zustimmung und den Vermerk der Bezugsquelle, Danke!

Die rein private Nutzung ist gestattet!





                        


 


                     





































































































































































Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Björn Christoffel , 28.07.2016 um 05:19 (UTC):
Moin,

weiß einer mehr wo noch 624 stehen ? In Deutschland ist kein einziger mehr ? Polen soll wohl einen im Museum stehen haben ?

Kommentar von Björn Christoffel, 18.11.2009 um 12:24 (UTC):
Hallo,

super Bilder zu dieser schönen Baureihe. Da bin ich früher mit zur Schule gefahren. Schade dass es sie in DE nicht mehr gibt ! Schade das sich kein Verein um einen Erhalt eines Prototypen kümmert :-(

Gruß Björn

Kommentar von Bhfan, 12.05.2009 um 12:42 (UTC):
es ist so traurig! Scheiß Eurobahn, gibt unsere 624er wieder her!!!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Bitte beachten: © 2007-2016.. Alle Bilder und Texte sind, wenn nicht anders angegeben Eigentum des Betreibers dieser Homepage. Weitere Veröffentlichungen nur mit Genehmigung des Betreibers der Seite. Ausnahme: Die Verwendung von Fremdbilder, die mit Namen der Bildautoren gekennzeichnet sind. Hier ist die Genehmigung beim Bildautor einzuholen! Viel Spass beim betrachten. . . TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de Vote für meine Seite bahnONLINE.ch - Top-Liste SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool Quality monitored by qualidator.com