Meine Modellbahn und andere Entgleisungen

Brücken, Unterführun gen und Stützmauern

Brücken, Unterführungen und Stützmauern.


Diese Seite behandelt im  Schwerpunkt den Bau von Stützmauern, Strassenüberführungen und Strassenunterführungen im Bereich Bankenese => Dammtor und Schattenbahnhof  => Dammtor.
Auch hier  wird in den meisten Fällen der Eigenbau Einzug halten.
Auch kleinere Bauwerke und Details entlang der Strecke  werden  hier  vorgestellt und beschrieben.
Neue Fotos werden in losen Abständen hinzugefügt,nicht mehr aktuelle Fotos entfernt.
Nun viel Spass beim betrachten und lesen dieser Seite.
( Lob ,Tadel  oder Verbesserungsvorschläge können von Euch gerne am Ende der Seiteim Komentar hinterlassen werden.)


Ausfahrt aus dem Schattebahnhof und Einfahrt einer Eingleisigen Strecke in den Schattenbahnhof.
Es gilt hier , einen  glaubhaften Übergang der obenliegenden Bahnhofsgleise zum Bahnhof Blankenese  und den Zufahrtsgleisen zum tiefergelegenen Schattenbahnhof zu schaffen.
Den Höhenausgleich sollten Stützmauern aus Bruchsteinen darstellen.


Ein Sickerschacht nimmt das Regenwasser aus der Ablaufrinne auf.


Im Hintergrund ist die Ablaufrinne, jetzt noch weiß, zu erkennen.Die ersten Betonsäulen für die Tunneleinfahrt wurden aufgestellt.
Da mir der Kunststoff der Mauerplatte des Original zu hart war, habe ich die für mich benötigten Mauern kopiert( siehe Bericht Silikonformen) und aus Resinkunststoff gegossen, den ich zuvor mit Trockenfarbe eingefärbt hatte.


Inzwischen wurde aufgeschottert und die Ablaufrinne farblich behandelt. Auch die Stüzmauern bekamen zum Test eine Partina aus Trockenfarbe.


Der Regenwasserschacht bekommt noch ein Gitter aus 0,3mm Rundmaterial verpasst. Regenfallrohre wurden angebracht( es fehlt noch der Sammelkasten oben)die das Regenwasser aus der Dränage aufnehmen sollen, um die Wand vor Feuchtigkeit zu schützen.



 

Im Vordergrund ist die Schutzweiche zu erkennen , dessen Gleis an einem Prellbock endet.


Hier soll das Regenwasser seinen Auslauf finden, ein kleiner Bauch ist eingeplant.






Die  ersten  Oberleitungsmasten wurden aufgestellt. Es bekommt nur die Paradestrecke eine funktionslose Oberleitung verpasst um den Elektrolokomotiven Auslauf zu gewähren.


Stumpf endet das Schutzgleis vor der Stützmauer.


oben im Bild ist die Ausfahrt de Bhf Blankenese zu erkennen.




 


Noch ist die Einfahrt oben offen, es muss ja noch die Oberleitung verbaut werden.



Gesammtansicht des Anlagenteil Blankenese, rechts sind noch die Gleise des großen Schattenbahnhofs zu erkennen.
 

Trassenbretter sind aufgefangen, die arbeiten können bald wieder aufgenommen werden.




 
Der  Zug legt sich leicht in die Kurve.



 



 

Auch hier kommt die Stützmauer zu Einsatz:


Unten ist der Schattenbahnhof der Wendezüge zu erkennen. Dort konnen sieben Zugeinheiten aufgenommen werden. Das im Vordergrund zu erkennende Gleis führt in einem Bogen zum Bahnhof Blankenese und in den Bereich Schatttenbahnhof. Ein dritter Schattenbahnhof , der kürzere Zuge aufnehmen soll ist daran augeschlossen.( Vorwiegend für den Güterverkehr um Blankenese)



Stellprobe der ersten Kraftfahrzeuge.


Blick über die Gleise in Richtung Bahnhof Dammtor.


Stützen für  die Stützmauern.





































Der Strassenbau um Dammtor beginnt, die ersten Bauteile fur die Strassenunterführung werden angefertigt.


Erste Stellprobe der Strassenunterführungen( vorn   Ferngleise, hinten S-Bahn Gleise)


Der Bürgersteig wird aus Polystyrol angefertigt.


Die erste Gleisüberführung wird angepasst.








Ausfahrt Dammtor in Richtung Blankenese und Schattenbahnhof. Im eingezeichnetem Bereich wird ein Wohnhaus seinen Platz finden.

Auch die helle Fläche wird mit einem Wohn und Geschäftshaus bebaut.





Alles in Resin gegossen( zuvor eingefärbt) Arcaden und Stützmauer sind Kopien von verschiedenen Anbietern für den eigenen Bedarf.
Die gelben und grauen  Platten sollen Gehwegplatten und größere Wand und Bodenplatten darstellen und sind in Eigenarbeit entstanden.



Da mir die Innenwände der Arcaden von Hersteller nicht gefielen habe ich andere Steinimitation verwand.


Die Fugen der Ziegelsteinwand sind mit weißer Kreide bearbeitet worden. Das ganze ist nur trochen abgewischt worden.


 Bahnhof Dammtor bekommt einen Fußbodenbelag aus gr0ßflächigen Bodenfliesen.Gefugt wird später!


 rechts das original  , links die Fälschung


Durchlas für Fußgänger und Lieferanten.


Auch hier werden als Verkleidung  die gegossenen und eingefärbten Mauerplatten benutzt.














So(links) wird der Tunnelbahnhof  von außen zu sehen sein.


Wird fortgesetzt!!



Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von hallo, 03.03.2015 um 16:03 (UTC):
wiso nur bilder



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Bitte beachten: © 2007-2016.. Alle Bilder und Texte sind, wenn nicht anders angegeben Eigentum des Betreibers dieser Homepage. Weitere Veröffentlichungen nur mit Genehmigung des Betreibers der Seite. Ausnahme: Die Verwendung von Fremdbilder, die mit Namen der Bildautoren gekennzeichnet sind. Hier ist die Genehmigung beim Bildautor einzuholen! Viel Spass beim betrachten. . . TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de Vote für meine Seite bahnONLINE.ch - Top-Liste SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool Quality monitored by qualidator.com